Querfurt kennenlernen
Fünftklässler schwärmten aus

Seit August lernen 110 neue Schüler an unserer Schule, sie kommen aus vielen verschiedenen Orten und einige hatten jetzt erstmals Gelegenheit, ihren Schulstandort Querfurt näher kennen zu lernen. Schon seit geraumer Zeit wird dieses Projekt am Gymnasium immer im September als FÜU (fachübergreifender Unterricht) durchgeführt, die verschiedensten Fächer arbeiten hier zusammen, um den Neulingen Fakten, Geschichte, Lage und Besonderheiten ihres Schulstandortes näherzubringen. An zwei Tagen wurde also ausgeschwärmt, bei einer Stadtrallye, die die Fächer Geschichte und Geografie in den Mittelpunkt stellte, besichtigten die Schüler wichtige Orte in der Innenstadt, sie erfuhren in Biologie als „Naturentdecker“ spielerisch viel über die Gehölze in der näheren Umgebung der Schule  und lernten in Deutsch die wichtigsten Sagen der Stadt kennen. Wichtige Stationen waren auch der Besuch katholischen Kirche „Sankt Brun“ sowie der Stadtkirche „Sankt Lamperti“. Hier erfuhren die Fünftklässler von Pfarrer Werner und Kantor Rath eine Menge Wissenswertes für den Ethik- oder Religionsunterricht. Auch die Königin der Instrumente, die Orgel, wurde in beiden Kirchen zum Klingen gebracht. Der Kantor der Stadt Querfurt nahm sich viel Zeit, Funktion und Aufbau dieses Instruments zu erklären, verschiedene Register anzuspielen und die zahlreichen Fragen der Schüler zu beantworten. Mutige konnten das Spielen auch ausprobieren und der Orgel tiefe und hohe Töne entlocken – natürlich erst, nachdem der Blasebalg in Gang gesetzt worden war.

Katharina Kaiser, Musiklehrerin