Bericht
Einweihung der Trinkwasserbrunnen

„Am Brunnen vor dem Tore“ hieß es am 1. März von der 7. Klasse des Gymnasiums Querfurt. Doch nicht vor dem Tore, sondern direkt in der Schule wurde die Einweihung zweier Trinkwasserbrunnen in beiden Häusern gefeiert.
Als Grundidee des Elternrates und Fördervereins etablierte sich die Vorstellung eines Trinkwasserbrunnens und einer resultierenden gesünderen Ernährung für die Schüler, was sowohl von Schüler- als auch Lehrerschaft begeistert angenommen wurde.
Der Bau beider Brunnen enstand in Zusammenarbeit zahlreicher regionaler Partner - Querfurter Stahlhandel Heppner, Wasserversorgungsgesellschaft Midewa, Baugeschäft Otto und Stein Heizung Sanitär Lüftung. Zur offiziellen Einweihung beehrten uns die Querfurter Bürgermeisterin Nicole Rotzsch, Stefan Bareither (Sachgebietsleiter des Schulverwaltungsamts Saaleskreis), Uwe Störzner (Geschäftsführer der Midewa) und zahlreiche weitere Interessierte und Unterstützer.
Wasser ist für den Menschen lebensnotwendig und in Bezug auf das Gesamtkörpergewicht der wahrscheinlich wichtigste Bestandteil unseres Körpers. Besonders im stressigen Schulalltag ist es umso bedeutsamer oft und möglichst viel zu trinken. Die Trinkwasserbrunnen sollen dazu animieren und eine gesündere Alternative zu Cola, Fanta, Sprite und Co. bieten.
Somit bedanken wir uns vielmals und wünschen allen Schülern guten Durst.

Sara Fuhrmann, 11a