„Kultur trifft Literatur“
Literaturfest am Gymnasium Querfurt

Unter dem Motto „Kultur trifft Literatur“ fand am 1.11.2018 an unserem Gymnasium ein Literaturabend statt. Zunächst hatte unsere frisch gekürte Lesekönigin, Mathilda Güssefeld, das Wort, las aus ihrem Lieblingsbuch „Virus“ von Mirjam Mous und fesselte mit ihrem Vortrag sofort alle Zuschauer. Als Gast im Rahmen der Literaturtage Sachsen-Anhalts war der bis weit über die Grenzen Deutschlands bekannte Schriftsteller Jürgen Jankowski zu einer Lesung eingeladen. Er präsentierte Ausschnitte aus seinen Reiseberichten „Reise um die Erde in 226 Texten“. Jankowski ist kulturpolitisch weltweit sehr aktiv und gibt in seinen Geschichten seine Erlebnisse sehr detailliert, aber auch in einem sehr persönlichen Stil wieder, der oft zum Schmunzeln anregt.
„Kunst ist für mich niemals Selbstzweck, sondern eine Aufgabe“, so Jankowski. Deshalb hat er sich vor einigen Jahren entschlossen, eine zweisprachige Kinderbuchreihe herauszugeben, immer in Zusammenarbeit mit einem Autor des jeweils vorgestellten Landes. Höhepunkt dieser Reihe ist „Anna Hood“, eine weibliche Robin-Hood-Figur, die bereits in 40 Sprachen übersetzt ist. So können Kinder etwas über andere Länder, Traditionen und Religionen lernen, was Jankowski als wichtigen Beitrag zu Toleranz und Völkerverständigung bezeichnet. (Texte sind zu finden unter: www.anna-hood.de)
Ansprechend umrahmt wurde der Abend musikalisch von Hanna Löffler und Anne Warwel auf dem Klavier sowie literarisch von Jessica Hündorf, Charlotte Klöppel und Sebastian Churs, die für diesen Anlass eigene Texte verfasst hatten. Ergänzend wurden zwei im Kunstunterricht erstellte Kurzfilmprojekte gezeigt. Alle Beiträge stammen von Schülern aus Klassenstufe 12.
Kulinarische Häppchen sowie geistvolle Getränke der Abiturklassen ließen keine Wünsche mehr offen und machten den Abend zu einem angenehmen Erlebnis.

A.Schmidt (Fachlehrerin D/Mu)