Kreative Videoproduktionen erstellt
„Nicht-Egal-Workshop“ am 20.11.18 im Gymnasium Querfurt

Ausgewählte Schüler der 9. und 10. Klasse des Gymnasiums Querfurt haben am Montag, den 05.11.2018 ein Mentoren-Training für den sich anschließenden „Nicht-egal-Workshop“ absolviert. Dabei erlernten diese Schüler Lehrreiches über Respekt und Toleranz im Internet, um im Rahmen des „Peer-to-peer-Konzepts“ die zugeteilten 7. Klässler am „#NichtEgal-Workshop“ aktiv zu unterstützen. Dieser fand am Dienstag, den 20.11.2018 im Haus 1 statt. Alle Schüler der siebten Klassen waren sehr aufgeregt, denn die Heranwachsenden durften ganztägig nicht nur allerhand Wissenswertes erlernen, sondern es hatten sich zudem auch berühmte Persönlichkeiten angekündigt. An diesem Tag besuchte das Gymnasium Querfurt Katrin Budde, die Vorsitzende des Kultur- und Medienausschusses im Bundestag, die extra für uns aus Berlin angereist ist. Des Weiteren kamen der berühmte Creator Alexander Prinz, besser bekannt als „der Dunkle Parabelritter“, und der Geschäftsführer von „medienblau“ Phillipp Buchholtz. Dieser Workshop startete mit der Einführung in das Thema in der Aula und der Vorstellung des Creators Alexander Prinz. Nach einer sich anschließenden Podiumsdiskussion und einer Fragerunde an den Creator wurde die eigentliche Arbeitsphase von den ausgebildeten Mentoren in den jeweiligen 7. Klassen eingeleitet. Es entstanden in Kleingruppenarbeit dabei beachtliche kreative Videoproduktionen über Respekt und Toleranz im Netz. Katrin Budde und Alexander Prinz begleiteten die Klasse 7a und deren Mentoren an diesem Tag und haben darüber hinaus den Schülern nicht nur mit Rat und Tat zur Seite gestanden, sondern sich auch die Zeit für viele Fragen genommen. Insgesamt war es ein gelungener, ereignisreicher Tag, den die Schüler der 7. Klassen so schnell nicht vergessen werden.


Foto: Philipp Buchholtz (Medienblau)