Ich mag, wohl besser gesagt, liebe andere Kulturen und vor allem verschiedene Ländern, da jedes
seine eigenen Besonderheiten mit sich bringt und daher ist es keine Frage, dass ich mich sehr für
die mit dem Namen „Europaschule“ verbundenen Möglichkeiten und Projekte interessiere.
Es ist schön zu wissen, dass die Schule, an der ich viel Zeit verbringe, sich für den Austausch
verschiedener Länder und Kulturen, sowie das Zusammenleben in Europa engagiert, das
beschreibt genau das, was meiner Meinung nach wichtig ist.


Außerdem finde ich es spannend, dass man die Möglichkeit von unserem Gymnasium bekommt,
mit Partnerschulen, wie zum Beispiel unserer in Frankreich oder Holland, in Kontakt zu treten.
Natürlich geht es mir nicht nur um den Austausch, sondern zum Beispiel auch die Förderung
unserer Sprachkenntnisse in vielen Bereichen, wie Französisch, Englisch, Spanisch und Latein.
Dieser Aspekt ist für mich persönlich sehr ausschlaggebend und mit Sicherheit auch für andere,
die verschiedene und vor allem fremde Sprachen spannend und vor allem wichtig finden.


Insbesondere hat der Titel: „Europaschule“ etwas für mich und auch meine Freunde zu bedeuten,
da wir uns ebenfalls für das kommende „Erasmus“- Projekt interessieren und teilnehmen
möchten. Für mich persönlich ist dieses Programm eine der besten Möglichkeiten, die uns
geboten werden. Nicht nur für mich sind die kommenden Projekte und hoffentlich die
Partnerschaft mit einer spanischen oder sogar noch anderer Partnerschulen spannend, sondern
vor allem auch für die Schüler, welche noch längere Zeit an unserer Schule verbringen und viele
Erfahrungen über die Besonderheiten und Vielfältigkeit Europa‘s machen werden, sowie
spannende Erinnerungen dadurch mitnehmen können.

Celina Vollmar
Schülerin einer 10.Klasse

Scroll to Top