classroom, chairs, tables

WICHTIG: Schulleiter informiert: Hinweise zum Unterricht ab 12.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigte,


anbei wichtige Hinweise zum Unterricht ab 12.04.2021.

Ab 12.4. gilt aufgrund der Pandemiesituation und um den Schulbetrieb aufrechterhalten zu können sowie Ihren Kindern und Familien eine größtmögliche Sicherheit während des Schulbesuchs zu gewährleisten eine Testpflicht an den Schulen in Sachsen-Anhalt.

Aktuelle rechtliche Grundlagen sind dabei der Schulleiterbrief vom 6.4.2021 und der Erlass vom 8.4. 2021 (als Brief des Ministers). Diese Grundlagen finden Sie auf der Seite des Landesschulamtes
( www.landesschulamt.sachsen-anhalt.de) oder des Bildungsministeriums
( www.mb.sachsen-anhalt.de).

Eine baldige Elterninformation durch den Bildungsminister wurde angekündigt.

Für unser Gymnasium gelten deshalb ab 12.4. folgende Regeln:

1.) Ein Schulbesuch ist ab 12.4.2021 nur noch mit einem negativen Testergebnis möglich.

2.) Der Laien-Selbsttest ( Nasenabstrich im vorderen Nasenbereich) wird am Gymnasium Querfurt in der Schule jeweils am Montag und Donnerstag der jeweiligen Schulwoche für die in dieser Woche unterrichteten Lerngruppen durchgeführt. Diese Selbsttests in der Schule sollten der Regelfall sein, alle Schülerinnen und Schüler mit aktueller Einverständniserklärung können diese Möglichkeit nutzen.

3.) Es ist außerdem möglich, an den jeweiligen Testtagen ein negatives Testergebnis durch eine zuständige Stelle ( Apotheke, Testzentrum, Hausarzt, …) nachzuweisen und am Unterricht teilzunehmen, wenn dieses Ergebnis nicht älter als 3 Tage ist. Es ist ebenfalls möglich, zu Hause Selbsttests durchzuführen und das negative Testergebnis durch die Personensorgeberechtigten mit einer eidesstattlichen Erklärung ( qualifizierte Selbstauskunft) nachzuweisen. Ein entsprechendes Formular finden Sie auf den oben genannten Seiten. Die für die Schülerinnen und Schüler vorgesehenen Selbsttests können in diesen Ausnahmefällen durch die Personensorgeberechtigten gegen Unterschrift und Versicherung der ausschließlichen Nutzung für den Schulbetrieb jeweils am  Donnerstag von 12-14.30 Uhr für die darauffolgende Schulwoche abgeholt werden.
 Aufgrund des hohen logistischen Aufwandes bitten wir Sie aber, die Möglichkeit der Testung in der Schule zu nutzen. Weiterhin können auch andere zugelassene Selbsttests genutzt werden.

 4.) Schülerinnen und Schüler mit verspätetem Unterrichtsbeginn sind verpflichtet, sich in den  jeweiligen Sekretariaten zu melden und den Test dann durchzuführen bzw. ein negatives Testergebnis nachzuweisen.

 5.) Bei Feststellung eines positiven Testergebnisses müssen die Schülerinnen und Schüler unverzüglich abgeholt werden und es muss eine abschließende Klärung über einen PCR-Test erfolgen. Ebenso müssen Schülerinnen und Schüler, bei denen keine Einverständniserklärung zum Testen vorliegt, die sich nicht testen lassen wollen oder die kein negatives Testergebnis vorweisen können, wieder von den Personensorgeberechtigten abgeholt werden.

 6.) Für Schülerinnen und Schüler der 5.-11.Klassen besteht nach wie vor die Möglichkeit der  Befreiung von der Präsenzpflicht (schriftliche Erklärung). Damit würde die Testpflicht entfallen.
     

7.) Ein sensibler und altersgemäßer Umgang beim Testen wird durch die Durchführung im gewohnten Klassen- oder Kursumfeld ( kleine Gruppen durch Wechselunterricht) garantiert. Die Testung des 11. Jahrganges erfolgt in der Aula von Haus 1.
  Wie Sie dem Schulleiterbriefen entnehmen können, ist auch die Haftungsfrage geklärt und der Versicherungsschutz der Schülerinnen und Schüler gewährleistet.

  8.) Um möglichst wenig Unterrichtszeit zu binden, können an den Testtagen die ankommenden Schülerinnen und Schüler die Gebäude nach Vorabfrage an den Eingangstüren in der Regel schon ab 7.25 Uhr betreten und gehen dann auf kürzestem Wege in ihren Fachunterrichtsraum zur Testung.

 Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigte, wenn wir den Schulbetrieb aufrechterhalten und das Schuljahr 2020/2021 mit Präsenzunterricht fortführen und beenden wollen, benötigen wir gerade jetzt Eure bzw. Ihre Unterstützung. Trotz mancher Bedenken und Zweifel dienen diese Maßnahmen unserer Gesundheit und Sicherheit.

 Ich wünsche Euch bzw. Ihnen weiterhin viel Gesundheit und auch wenn es derzeit schwerfällt viel Optimismus. Ich bedanke mich für die aufmunternden und anerkennenden Worte vieler Eltern
für unsere Kolleginnen und Kollegen.

  R.Walzebok
  Schulleiter

Scroll to Top