Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Personensorgeberechtigte,

wie bereits angekündigt, ist unsere Schule weiter geschlossen und wir gehen beim Lernen bis auf 3 Ausnahmen vollständig in den Distanzunterricht über.

Heute gibt es wichtige Informationen und wenig Emotionales, trotzdem bin ich in Gedanken bei Ihnen und Ihren Kindern und bleibe optimistisch, dass wir diese Zeit erfolgreich meistern werden.

1.) Auch für den Distanzunterricht gilt ein täglicher Vertretungsplan und es gelten weiter die Hinweise vom Dezember (z.B. weitestgehend Unterricht zu den im Vertretungsplan angegeben Zeiten/ grundsätzliche Erreichbarkeit des Fachlehrers zu diesen Zeiten/ verschiedene Formen des Distanzunterrichts nach Absprache mit den Schülern/ rechtzeitiges zur Verfügung stellen der Arbeitsaufträge und Materialienwegen möglicher Überlastungen des Systems/ angemessene Unterrichtsfülle für 90 Minuten und Kennzeichnen separater Hausaufgaben). Grundsätzlich erfolgt die Kommunikation über die Lernplattform moodle. Für Videokonferenzen usw. könne auch andere Systeme genutzt werden.

Bei Problemen ist Frau Bisch in einer „Notfallsprechstunde“ montags von 8-11 Uhr und mittwochs von 11-13.30 Uhr unter 034771/22450 (Sekretariat Haus 1) zu erreichen. Die Sekretariate sind übrigens weiter grundsätzlich telefonisch zu den üblichen Zeiten zu erreichen.

2.) Für Schülerinnen und Schüler der 5./6. Klassen besteht nach Anmeldung die Möglichkeit einer Notbetreuung von 7.45 Uhr bis 13.15 Uhr. Dazu müssen die Bedingungen gemäß Zweiter Verordnung zur Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 8.1.2021 erfüllt sein und es ist die Notwendigkeit einer außerordentlichen Betreuung von Kindern der unentbehrlichen Schlüsselpersonen der betreffenden Gemeinschaftseinrichtung gegenüber durch schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten oder bei Selbständigen durch schriftliche Eigenauskunft nachzuweisen. Bitte melden Sie die Notbetreuung spätestens einen Tag vorher im Sekretariat an und beachten Sie, dass Ihr Kind in dieser Zeit am Distanzunterricht teilnehmen muss.

3.) In Jahrgangsstufe 11 werden offene Klausuren wie angekündigt geschrieben und auch Nachklausuren nach Terminabsprache durchgeführt. Dabei werden die Regeln des neuen Rahmenhygieneplans vom 8.1.2021 eingehalten. Die Klausuren werden in der Regel in Haus1 geschrieben. (Für die Jahrgangsstufen 5-10 sehen wir derzeit sowohl vom Schreiben von noch offenen Klassenarbeiten als auch vom Nachschreiben ab. Die Halbjahreszeugnisse sind in diesen Klassen ja lediglich Zwischenergebnisse und die Klassenarbeiten können auch nach dem Halbjahreswechsel noch geschrieben werden)

4.) In Klassenstufe 12 erfolgt Präsenzunterricht nach Stundenplan bzw. Vertretungsplanentsprechend den verschärften Hygieneregeln (MNS und 1,5m Abstand in allen Situationen). Um Wechselunterricht und damit Ausfall zu vermeiden, gibt es je nach Kursstärke individuelle Festlegungen durch die FachlehrerInnen und Fachlehrer.

Die Busse der Verkehrsgesellschaften verkehren im Normalbetrieb.

Der Schulleiter

Scroll to Top