Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigte,

zurzeit gibt es fast jeden Tag neue Informationen und Festlegungen, die ich kurz vor denOsterferien nochmals etwas bündeln und erläutern möchte.

1.) Selbsttests für Schülerinnen und Schüler ab kommende Woche/ Umgang mit der Aussetzung der Präsenzpflicht/ Bewertungen

Die schon vor einiger Zeit angekündigten freiwilligen Selbsttests sollen nun am Montag auch an unsere Schule kommen. Davon ausgehend, wollen wir am Dienstag die erste Runde dieser Schnelltests durchführen. Nach den Osterferien sind dann wöchentlich 2 Testrunden pro Woche vorgesehen. Bitte schauen sie dazu die Einverständniserklärung auf moodle und die Schnelltestanleitung an und geben Sie die Einverständniserklärung spätestens am Dienstag früh mit. Diese kann auch noch am Montag in den Sekretariaten abgeholt werden. Vor der ersten Stunde am Dienstag werden dann die Tests mit Unterstützung der anwesenden Fachlehrerinnen und Fachlehrer durchgeführt. Schülerinnen und Schüler, die am Dienstag später Unterricht haben und sich noch testen lassen wollen, melden dies bittedann bei ihrer Fachlehrerin oder ihrem Fachlehrer an. Auch wenn die Tests freiwilligsind erhöhen sie nur dann unsere Sicherheit in der Schule, wenn möglichst viele Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen. Vielleicht überlegen sich deshalb auch noch einige Eltern, ob sie die Präsenzpflicht für ihre Kinder wirklich aussetzen wollen. Diese Entscheidung ist in einer Phase steigender Infektionszahlen sicher nicht einfach. Trotzdem möchte ich Sie darauf hinweisen, dass wir in solchen Fällen nur Aufgaben auf moodle anbieten können aber keinen Distanzunterricht. Inwieweit eine Zuschaltung im Rahmen des Wechselunterrichts möglich ist, können nur die jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrer entscheiden. Insgesamt wird die Situation auch für die Unterrichtsführung immer schwieriger, da neben den Schülerinnen und Schülern der Gruppe 1 und Gruppe 2 nun noch eventuell eine Gruppe 3 der Schülerinnen und Schüler ohne Präsenzpflicht entsteht. Eine längere Abwesenheit in der Schule würde klare Nachteile für diese Schülerinnen und Schüler entstehen lassen, die wir dann nicht vollständig auffangen können. Im Unterricht wird weiter bewertet. Leider gibt es immer noch keinen neuen Erlass hinsichtlich der Unterrichtsbewertungen und der Versetzungen im Schuljahr 2020/2021.

2.) Essenangebote in der Schule

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass die Möglichkeit besteht, wieder Mittagessen über das Bürgerhaus Lützschena zu bestellen und dass auch der Schulkiosk in Haus 1 in den Pausenwieder geöffnet ist.

3.) Zukunftstag am 22.4. ( Girls`Day und Boy`s Day)

Dieser Tag wird in diesem Jahr überwiegend digital, in seltenen Fällen auch vor Ort stattfinden. Anmeldungen bitte wie üblich über die Klassenleiterinnen und Klassenleiter. Aufgrund des abgesagten Betriebspraktikums und des ausgefallenen Berufsorientierungstages empfehlen wir allen Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen, diesen Tag für ihre Berufs-und Studienorientierung zu nutzen. Nützliche Hinweise erhaltet ihr gern auch von unseren Schulverantwortlichen für Berufsorientierung Herrn Henschel und Herrn Siebert.

4.) Ganztagsangebote

Trotz der komplizierten Situation sind die Ausschreibungen für die Ganztagsangebote für das 2. Halbjahr erfolgt und wir wollen kommende Woche mit dem Mittagsband für die 5./6.Klassen am Mittwoch beginnen. Alle Hygienebestimmungen werden eingehalten. Nach wie vor können Angebote auch digital stattfinden und die Ressource „Ganztag“ war auch in der Phase der Schulschließung durch die Lernbegleiter sehr nützlich. Wir haben wieder viele tolle Angebote, z.B. Theater, Gitarrenunterricht usw. Es ist sicher auch verständlich, dass in dieser Situation viel Unsicherheit besteht und es vor allem in den 7.-9.Klassen weniger Anmeldungen gibt. Unverständlich ist aber für mich, dass in einer Phase, wo wir über Lerndefizite und Lernschwierigkeiten reden und Bedarfe für Nachhilfe usw. erfassen sollen, es gerade für unsere Lernangebote in diesen Klassenstufen so wenige Anmeldungen gibt, so dass wir einige wahrscheinlich nicht anbieten können. Hier bleiben kostenlose Unterstützungsangebote ungenutzt, die wir auch später im Schuljahr nicht mehr installieren können. Deshalb bitte hier nochmal im „Familienrat“ besprechen, ob noch eine Anmeldung erfolgen kann, unabhängig davon, wann die Angebote nun tatsächlich beginnen können.

5.) Anwahl 2. Fremdsprache ab Klasse 7 in Klassenstufe 6

Mein Anschreiben zur Anwahl haben Sie erhalten bzw. Gruppe 2 erhält es am Montag. Wir wollen auch in diesem Schuljahr Französisch und Russisch anbieten (in Klassenstufe 9 dann Spanisch und Latein als 3. Fremdsprache). Mit Ihrer Antwort wollen wir den Bedarf erfassen und hoffen, den Wünschen entsprechen zu können. Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer der beiden Fächer haben die Besonderheiten der Sprachen bereits in der Gruppe 1 vorgestellt und werden dies in der kommenden Woche auf in der Gruppe 2 tun. Auf moodle erscheint nochmals eine komprimierte Vorstellung der beiden Fächer.

6.) Anwahl Wahlpflichtunterricht ab Klasse 9 in Klassenstufe 8

Wir verzeichnen in diesem Jahr mit 6 Wahlpflichtfächern (Spanisch, Latein, Psychologie, MMW, Wirtschaftsenglisch, Wirtschaft) für 4 Klassen ein neues Rekordangebot, da wir erstmals wieder das Fach Wirtschaft anbieten können. Wir können dieses Angebot aber nur umsetzen, wenn jeder Kurs genau einmal stattfindet. In den Fremdsprachen müssen sich außerdem mindestens 15 Schülerinnen und Schüler pro Kursanmelden. Deshalb hoffen wir, geben aber keine Garantie, dass wir möglichst den Erst- oder Zweitwunsch erfüllen können. Auch in Psychologie können wir nur maximal einen Kurs eröffnen. Wichtig ist, dass wirklich nach eigenen Interessen entschieden wird und die Anwahl des besten Freundes oder der besten Freundin keine Rolle spielt. Ich bin mir aber sicher, dass wir wie in den letzten Jahren gute Lösungen finden werden. Eine Zusammenstellung der wichtigsten Fakten zu den Fächern finden Sie auf moodle. Die Informations-und Anwahlschreiben haben die Schülerinnen und Schüler der Gruppe 1 bereits erhalten, Gruppe 2 erhält sie kommende Woche.

7.) Schülerrat

Am letzten Montag (Gruppe1) und am kommenden Montag (Gruppe2) trafen bzw. treffen sich die Klassensprecherinnen und Klassensprecher zu einem Austausch mit dem Schulleiter zu Unterrichtsproblemen, organisatorischen Absprachen und Perspektiven für das laufende und kommenden Schuljahr. Bereits die erste Sitzung war ein voller Erfolg, wurde doch sehr offen über Probleme aber auch erfolgreiche Beispiele des geänderten Unterrichts gesprochen, konstruktive Kritik geübt, Verbesserungsvorschläge erläutert und über Möglichkeiten gesprochen, wie wir trotz der widrigen Bedingungen die Schule weiter als Lebensort attraktiv halten. Ein Dankeschön an alle Teilnehmenden!

In dieser Zeit kann sind Stetigkeit und Stabilität leider fast unerreichbar geworden. Wir wissen auch noch nicht, in welcher Form wir uns nach den Ferien am 6.4. wiedersehen werden. Die Osterferien und das Osterfest werden aber definitiv nicht ausfallen und egal ob wir doch irgendwie wegfahren oder zu Hause fleißig Ostereier suchen , durch das schöne Wetter wird es viel Spaß machen ( das schöne Wetter wird kommen-erinnern Sie sich bitte an die Winterferien, dort hatte ich viel Schnee vorhergesagt…)!

Schon jetzt wünsche ich allen ein frohes und gesundes Osterfest!!!

Ralf Walzebok

Schulleiter

Scroll to Top