Surflager 2019

Nach einer wortwörtlich schweißtreibenden Anfahrt bei 37 Grad Celsius, außerhalb sowie innerhalb des Zuges, kam unsere Reisegruppe, das heißt 14 Schüler vom Gymnasium Querfurt sowie 11 Schüler der Klosterschule Roßleben, erschöpft im Surfcamp San Pepelone an. Anschließend ging es, nach einer kurzen Führung über das Gelände, zu unserer aller Freude sofort ins Wasser, sodass wir uns abkühlen und spielerisch an die Surfboards gewöhnen konnten. Leider hatten anscheinend am Abend der Anreise nicht alle ordentlich aufgegessen, denn die folgenden Tage waren stürmisch und trotz unserer motivierenden Surflehrerinnen Sarah und Sunny, ließ die Sonne auf sich warten. Doch davon ließen wir uns getreu dem Motto „Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung“ nicht unterkriegen und übten uns täglich morgens sowie nachmittags im Surfen. Die Abende verbrachten wir dann alle zusammen bei Kennlernspielen, Volleyballturnieren oder einfachem Beisammensein. Am Mittwoch führten wir aufgrund einer dreistündigen Starkwindpause vorzeitig die praktische Prüfung durch und beendeten den Tag gut vorbereitet mit unserer Theorieprüfung. Bei gelöster Stimmung und mit dem Gefühl, ein wahrer Surfprofi zu sein, setzten wir am Donnerstag noch ein letztes Mal die Segel. Abschließend erhielten wir alle am Donnerstagabend feierlich im Club Castello unsere Surfscheine.
Wir haben unsere Zeit in San Pepelone sehr genossen und bedanken uns bei Herrn Walter für die angenehme, aufschlussreiche sowie sportliche Reise.

Deborah Aschenbach, Laura Kühnert, Maria Burggraf

Scroll to Top