Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigte,

die Teilnahme am Präsenzunterricht ab Montag ist nur bei Vorlage eines

negativen Tests (siehe Erläuterungen in den bisherigen Schreiben) oder bei Durchführung eines Laien-Selbsttests in der Schule (Einverständnis der Personensorgeberechtigten notwendig, liegt teilweise aber schon vor)  möglich.

Wie versprochen, habe ich abgewartet, ob ein entsprechender Erlass des MB mit Bezug auf die Änderungsverordnung heute vorliegt.

Dies ist mittlerweile der Fall und kann u.a. auf der Seite des Bildungsministeriums Sachsen-Anhalt nachgelesen werden. Dort findet sich auch eine Lesefassung der Änderungsverordnung, die ab Montag gilt und spätestens

ab Sonntag veröffentlicht wird ( auch zu finden unter: https://coronavirus.sachsen-anhalt.de/amtliche-informationen/#c236673).
Rechtsgrundlage für die Schulen ist also der Erlass zur Umsetzung der Festlegungen in der Änderungsverordnung zur 11. SARS-CoV-2-EindV vom 16.04.2021.

Damit sind die Testung bzw. der Nachweis am Montag also verbindlich. Bitte beachten Sie die neue 24 Stundenfristfür negative Testergebnisse.

Ich vertraue weiter auf unsere transparente und faire Kommunikation im Sinne der bestmöglichen Lernbedingungen für unsere Schülerinnen und Schüler und des bestmöglichen Schutzes von uns allen.

Bitte bleiben sie gesund!

Der Schulleiter

Scroll to Top