Wiederverlegung des Stolpersteins für Rosa Vopel, in der Merseburger Str. 97, Querfurt, am 11. Mai 2022, 13:30 Uhr

Rosa Vopel wurde 1895 in Magdeburg geboren und lebte jahrelang in Querfurt. Als Tochter eines jüdischen Vaters passte sie nicht in die ideologische Wahnvorstellung einer vermeintlichen ‚Volksgemeinschaft‘. Im Mai 1942 wurde sie deshalb von den Nazis deportiert und im Juni im Vernichtungslager Sobibor von denselben umgebracht.

Der Stolperstein vor ihrer ehemaligen Adresse erinnerte exemplarisch an die Verbrechen des NS-Regimes, die auch in unserer Region zum Alltag gehörten.

Doch zum Anfang des Jahres war der Gedenkstein plötzlich nicht mehr an seinem Platz.
Dank zahlreicher Spenden aus unserer Region kann er nun wieder neu verlegt werden.

 Wir bedanken uns bei den vielen SchülerInnen, die das SoR-Team finanziell bei den Kuchenbasaren unterstützt haben.

Ihr seid spitze!
Euer SoR-Team“

Scroll to Top